Funkturm wieder geöffnet

0

funkturm-berlin

Geschlossen ragte 10 Wochen lang der Funkturm über den Westen Berlins. Nach der notwendigen jährlichen Wartungsarbeit, öffnet der Berliner Funkturm erneut für ihre Gäste. Der Aufzug saust wieder für die Besucher in die Höhen, um den Ausblick über die Stadt und die kulinarische Vielfalt genießen zu können.

Das 89-jährige Monument wurde am 3.September 1926 im Rahmen der Funkausstellung eingeweiht und hat seitdem mehr als 17 Millionen Gäste empfangen. Das seinem großen Bruder in Paris ähnelnde Bauwerk besitzt auf 55 Metern Höhe ein Restaurant und auf 126 Metern eine Aussichtplattform.

Wer (hoffentlich schwindelfrei) einen Blick über die Hauptstadt riskieren möchte, sucht sich am besten einen Tag mit schönem Wetter aus. Dann ist die Sicht umso weiter möglich. Der Funkturm ist am einfachsten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln über die Ringbahn, Haltestelle S Messe Nord/ICC (Berlin) zu erreichen.

Im schwebenden Restaurant gibt es für die Hauptstadt-Touristen und neugierige Berliner, die einen Blick über ihre Stadt riskieren wollen, saisonale Spezialitäten. Das Angebot reicht von Wildkräutersalat über Hirschragout bis hin zu Nougat-Orangenmousse. Der Turm aus 400 Tonnen Stahl ist wieder fit für Schaulustige!

Kommentar verfassen