Spezial-Restaurant rund um Reis

0

In der Nürnbergerstraße direkt an der Ecke Tauentzienstraße eröffnete Anfang Oktober 2015 eine besondere Abwechslung für den Gaumen. Das italienische Restaurant „risamore“ schafft es, etwas außergewöhnliches für die deutsche Gastronom-Industrie zu kreieren. Denn neben den bekannten italienischen Pasta-,Pizza- und Panna-Cottaangeboten, steht vor allem der Genuss des Risottos im Mittelpunkt.

In der Kult-Region um den Berliner Ku’damm öffnet sich eine Welt für Liebhaber des neuen Geschmacks. Umgeben von unzähligen Einkaufsmöglichkeiten, befindet sich der Laden im Herzen der berühmten Shoppingstraße, die Anlaufpunkt für alle Hauptstadt-Touristen ist. Bei der ganzen Shopperei ist die Stärkung sehr wichtig, meist für die Männer das Highlight des Trips.

eroeffnung-reisrestaurant-berlin

Erst Verona, dann Krakau, London und jetzt Berlin. Endlichen können auch die Risotto-Fans der Metropole ihrem Geschmack nachgehen und unterschiedliche, frisch zubereitete Varianten genießen. Besonders bekannt wurde das Gericht durch die Region Verona, in der seit dem 17. Jahrhundert die berühmte Reissorte Vialone Nano Veronese angebaut wird. 600.000 begeisterte Besucher finden sich einmal im Jahr zum großen Reisfest „Fiera del Riso“ zusammen. Anders als in Verona gibt es trotz unzähliger Italiener kaum spezialisierte Risotto-Restaurants in Berlin. Das italienische Franchise-Unternehmen gibt uns nun die Möglichkeit wenigstens die kulinarischen Besonderheiten des Festes mitzuerleben.

Oliver Friedrich und seine Frau Yvonne, Betreiber des ersten Subway-Geschäfts in Deutschland, sehen großes Potential und sind überzeugt von ihrem neuen Geschäft. Das erste „Reistorant“ Berlins ist „die Liebeserklärung an eines der leckersten und zugleich gesündesten Gerichte Italiens: das Risotto“, erläutert Friedrich. Zudem richtet sich sein Konzept „an bewusste Genießer und Trendsetter, die auf gesunde Ernährung und auf Authentizität achten.“ Dementsprechend sind alle Rezepte, die Zutaten und alle voran das Risotto aus der Region Verona. Oben drein sind viele Gerichte vegetarisch, zum Teil auch vegan und sogar glutenfrei, denn statt des normalen Backmehls wird Reismehl verwendet. Einmal durch die Eingangstür gekommen, spürt man wahrhaftig das italienische Temperament. Alle Mitarbeiter sind gebürtige Italiener.

Zusätzlich kann sich jeder Kochkünste professioneller Köche abgucken, denn Ihr Essen wird direkt hinter dem Tresen präpariert. Für alle Augen sichtbar. Für die nicht Liebhaber der italienischen Spezialität ist vorgesorgt, denn etwaige typische Gerichte aus Italien sind in dem modern-mediterran gestalteten Schnellrestaurant ebenso genussvoll. Mit einem lauschigem Innenhof und einer kleinen Sonnenterrasse ist das Ambiente für ein kulinarisches Erlebnis geschaffen.

Kommentar verfassen